Puffer Vorbereitung

Die Pufferpräparation ist der Prozessschritt, bei dem man Materialien und Abfälle ausspült, um den pH-Wert zu regulieren und zu kontrollieren, der für die Entwicklung Ihres Medikaments und die Lagerung notwendig ist. Darüber hinaus dient die Pufferpräparation der Stabilisierung von Reaktionen in verschiedenen Schritten während des Bioprozesses.

Bei der Pufferpräparation beginnt man mit dem Mischen von Pulver und einer Flüssigkeit, wie Wasser. Nach diesem Schritt wird die gemischte Lösung aus dem Beutel oder Ballon in den Bioreaktor gebracht. Die gemischte Lösung kann mit einer Pumpe oder durch Schwerkraft transportiert werden und mit Einweginstrumente wie Durchfluss-, pH-, Drucksensoren usw. kann der Zustand überwacht und gesteuert werden.

 

Konfektionierte-Sets

  • Transfer-Baugruppen
  • Flaschen-Baugruppen
  • Beutel-Baugruppen

 

Schläuche

  • Biopharmazeutische TPE-Schläuche; zur Schaffung eines sterilen, geschlossenen Systems für den Transport des Puffers zum Bioreaktor durch Schweißen
  • Pumpenschläuche speziell entwickelt für peristaltik Pumpen. Sie sind für eine längere Lebensdauer der Pumpe ausgelegt
  • Silikonschläuche; werden häufiger bei Standardanwendungen für den Transport des Puffers verwendet

 

Beutel

  • 2D- und 3D-Einwegbeutel für Bioprozesse sind bis zu 2000 l erhältlich und für die Vorbereitung, Lagerung und den Transport von Puffern und biopharmazeutischen Lösungen ausgelegt
  • Kryo-Beutel sind bis zu 20L erhältlich, um die biopharmazeutischen Produkte bei -85°C zu lagern

 

Filter

  • Sterilisationsfilter wurden speziell für die effektive und wirtschaftliche Aufbereitung von schwer zu filtrierenden Lösungen entwickelt

 

Pumpen

  • Mehrmembranpumpen mit geringen Scherkräften können für den Transport Ihres Puffers zum Bioreaktor sehr nützlich sein
...wünschen eine Beratung?
Gerne beraten wir Sie zu unseren Produkten und Leistungen.