Abfüllung

Endabfüllung und Lagerung, einschließlich Sterilfiltration

Die Endverarbeitung (Fill and Finish) erfolgt nach der vorgeschalteten Reinigung. Hier ist das Endprodukt von größtem Wert und damit an einem der kritischsten Schritte. Jedes Produkt, das verunreinigt oder falsch verpackt ist, kann zu Sicherheitsproblemen, Produktionsausfällen und dem Verlust eines teuren Präparats führen. Daher ist es wichtig, die Sterilität und Qualität zu erhalten.

 

Konfektionierte-Sets

Wir bieten sowohl Standardausführungen von Einweg-Baugruppen, die für Füll- und Abschlussanwendungen bestimmt sind, als auch kundenspezifische Baugruppen an. Diese Baugruppen können in die Abfüllmaschine eingesetzt oder als komplette Einweg-Abfüllanlage verwendet werden.

  • Standard- oder kundenspezifische Transfer-Baugruppen (mit Kupplungen oder verschweißt) können für den Transfer des Produkts zur Füllmaschine verwendet werden
  • Standard- oder kundenspezifische Schlauch-Sets, einschließlich Abfüllnadeln, können in die Abfüllmaschine eingesetzt werden, um das biopharmazeutische Endprodukt in Fläschchen, Flaschen oder Beutel abzufüllen
  • Standard- oder kundenspezifische Beutel-Baugruppen können zum Abfüllen von Schüttgut in Fläschchen verwendet werden

 

Schläuche

  • Platinvernetzte Silikonschläuche
  • Alternative zum sterilen Konnektor - Biopharmazeutische TPE-Schläuche; zur Schaffung eines sterilen, geschlossenen Systems für den Transport (bio)pharmazeutischer Produkte zu den Abfülllinien
  • Geflochtene Silikonschläuche, speziell für hohen Druck können in einer Hochdruckanwendung oder vor einem Filter platziert werden
  • Pumpenschläuche speziell entwickelt für peristaltik Pumpen. Sie sind für eine längere Lebensdauer der Pumpe ausgelegt

 

Beutel

  • Gamma-sterilisierte 2D- und 3D-Beutel können als Ausgangspunkt für die Abfüll- und Ziellinie oder zur Lagerung des biopharmazeutischen Produkts verwendet werden
  • 2D-Kryobeutel für den Kryogebrauch können auch am Ende der Fill-and-Finish-Anwendung platziert werden. Diese Kryobeutel mit abgefülltem biopharmazeutischem Produkt können bei -85°C gelagert und zum Kunden transportiert werden

 

Filter

  • Sterilisationsfilter von Parker können zur Sterilfiltration Ihrer biopharmazeutischen Lösung verwendet werden, bevor diese zur Abfüllmaschine gelangt

 

Pumpen

  • Mehrmembranpumpen mit geringen Scherkräften für eine hohe Zelllebensfähigkeit

 

Kupplungen & Adapter

  • Alternative zum Verschweißen mit TPE-Schläuchen - Sterile Konnektoren, bis zu 1,5", können nützlich sein, um den Bioreaktor mit der Abfüllmaschine zu verbinden und gleichzeitig das System geschlossen und steril zu halten. Diese Konnektoren erhalten die Sterilität der Flüssigkeiten. Die sterile Verbindung kann auch außerhalb eines Reinraums hergestellt werden

 

Ventile

  • Quetschventile können zum Absperren einiger Flüssigkeitspfade verwendet werden

 

Sensoren

  • Ein Einweg-Drucksensor kann vor dem Sterilfilter vor dem Befüllen angebracht werden. Der Druck kann überwacht werden, um die Kapazität des Sterilfilters zu kontrollieren

 

Flaschen

  • Einwegflaschen sind sehr nützlich, um sie am Ende der Abfülllinie zu platzieren. Je nach erforderlichem Volumen können Sie diese Flaschen füllen und auch für die Lagerung des biopharmazeutischen Produkts verwenden
...wünschen eine Beratung?
Gerne beraten wir Sie zu unseren Produkten und Leistungen.