Single-Use Systeme Warum Sie einen flexiblen Partner brauchen!

Warum die lange Vorlaufzeit?

Die Verbreitung von Single-Use Systemen hat im letzten Jahrzehnt von Jahr zu Jahr dramatisch zugenommen. Dies ist hauptsächlich auf die Flexibilität zurückzuführen, die SU-Systeme bei der Herstellung für Multiprodukt-Anlagen bieten, sowie auf die niedrigen Kapitalkosten für neue Herstellungsverfahren.

Für viele Zulieferer hat die Einführung von standardisierten SU-Produktreihen das Problem der Vorlaufzeit in der Industrie weitgehend gelöst. Die überwiegende Mehrheit der Endanwender bevorzugt jedoch nach wie vor vollständig maßgeschneiderte Einweglösungen.

Daraus ergibt sich eine komplexe Lieferkette, in der nur die Standardkomponenten wie Beutel, sanitäre Anschlüsse, Schnellkupplungen, Luer-Adapter und platinvernetzte Schläuche vorrätig und montagefertig sind. Alles was etwas weniger häufig verwendet wird, z.B. bestimmte Marken von Medienfiltern, Hohlfasern und proprietäre Verbindungsstücke, wird in der Regel nicht auf Lager gehalten und kann oft als Flaschenhals im Montageprozess enden.

Übliche Flaschenhälse bei der Herstellung von kundenspezifischen Einweg-Baugruppen:

  • Beschaffung und Qualifizierung von Komponenten: Viele Komponenten, die in Einwegbaugruppen verwendet werden, haben aufgrund des Herstellungsprozesses oder der Verfügbarkeit von Rohmaterial lange Vorlaufzeiten. Die Vorlaufzeit von Komponenten reicht von 2 Tagen bis zu 10 Wochen und kann in einigen Fällen sogar bis zu 24 Wochen betragen.
  • Herstellung: Dieser Teil des Montageprozesses dauert normalerweise 1-2 Wochen, jedoch können Engpässe aufgrund von Kapazitätsproblemen auftreten oder sogar bei einmaligen Ereignissen wie Pandemien, bei denen Kunden, die direkt an der Lieferung von Impfstoffen und Therapien für dieses Ereignis beteiligt sind, oft Vorrang haben.
  • Sterilisation: Verringerte Kapazität der Bestrahlungslieferanten aufgrund steigender Nachfrage. Daher dauert der Prozess der Gammabestrahlung in der Regel 1 Woche bis zum Abschluss.
  • QA/QC-Freigabe: Sobald das Produkt aus der Sterilisationsanlage zurückkehrt, dauert eine vollständige Qualitätsfreigabe ca. 2-3 Tage. Wenn jedoch höhere Qualitätsanforderungen gefordert werden, kann dies auch länger dauern.
  • Versand und Lieferung: 3-10 Tage, je nachdem, wo die Baugruppe hergestellt wurde.

Für kundenspezifische Baugruppen ist daher bei den meisten Lieferanten eine Vorlaufzeit von 4 Wochen das beste Szenario, aber aufgrund der aktuellen Nachfrage in der Branche ist eine Vorlaufzeit von 12 - 16 Wochen heutzutage viel üblicher.

Von der Bestellung bis zur Lieferung - die Schritte zur Herstellung kundenspezifischer Einwegbaugruppen

Abbildung: Von der Bestellung bis zur Lieferung - die Schritte zur Herstellung kundenspezifischer Einwegbaugruppen

 

Strategie zur Risikominderung in der Lieferkette

Wenn die variabelsten Teile des Prozesses Komponenten von Drittlieferanten umfassen, was ist dann die beste Vorgehensweise, wenn kundenspezifische Baugruppen von einem Einweglieferanten bestellt werden?

Es gibt ein paar Strategien zur Risikominderung, die in Betracht gezogen werden können:

  • Validierung eines 2. Lieferanten / Duale Lieferung: Hier validiert der Kunde 2 Lieferanten für die gleichen Baugruppen, wodurch das Risiko in ihrer Lieferkette minimiert wird. Dies kann durch jeden Lieferanten erfolgen, der genau die gleiche Komponente in der Baugruppe verwendet, oder auch durch "gleichartige" Komponenten.
  • Einlagerung und Abruf: Während die meisten Hersteller versuchen, an der Just-in-Time-Bestellung festzuhalten, spricht vieles für die Prognose bei Ihren Lieferanten und die Bevorratung von stark beanspruchten Baugruppen in Ihrem Namen. Abrufaufträge sind eine effektive Möglichkeit, die Nutzung durch den Endbenutzer zu verwalten, um lange Vorlaufzeiten und das Risiko von Lagerausfällen zu vermeiden.
  • Verwenden Sie einen lokalen Lieferanten: Sehr oft konzentrieren sich globale SU-Lieferanten auf hochvolumige Baugruppen und Kunden, was bedeutet, dass Kunden mit Kleinserienbedarf längere Zeiträume auf den Erhalt ihrer Bestellungen warten können. Der Einsatz eines lokalen Lieferanten kann viele Vorteile bringen, von einer schnellen Durchlaufzeit bis hin zur Möglichkeit, mit beliebigen kundenspezifischen Komponenten zu arbeiten.

Einweg-Baugruppen wurden im Hinblick auf Flexibilität entwickelt, damit die Hersteller schnell auf aufkommende Krankheiten, neue Therapien und Kundenwünsche reagieren können.

Ist es nicht an der Zeit, mit einem SU-Lieferanten zusammenzuarbeiten, der genauso flexibel ist wie Sie?

Kontaktieren Sie GEFA UltraPure noch heute und hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf unserem Anfrageformular, wir besprechen gerne Ihre Anforderung.

...wünschen eine Beratung?
Gerne beraten wir Sie zu unseren Produkten und Leistungen.